Atme

Ist gut jetzt, Zeit aufzustehen. Das habe ich alles schon durch. Mir war entfallen, dass ich beschlossen hatte, nicht mehr in Selbstmitleid zu versinken. Seht es mir nach, Deutschland hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen. Mittlerweile sind es allerdings nicht mal mehr vier Wochen und es geht zurück nach Schweden. Das werde ich schon [...]

Teilen mit:

Manchmal rufe ich den Regen

Manchmal verliere ich mich in mir selbst und stelle Fragen, die ich längst beantwortet habe – und manchmal kommt der Regen und ich frage nicht, weshalb. Manchmal fürchte ich Schemen, denen ich selbst einmal den Schrecken nahm – und manchmal kommt der Regen und ich fürchte auch die Angst nicht mehr. Manchmal zweifle ich an, [...]

Teilen mit:

Das Todesurteil der Motivation?

Was genau ist eigentlich Genügsamkeit? Eine Tugend? Oder doch eher das Todesurteil jeglicher Motivation? Ich habe Träume und ich habe Ziele. Manche davon mögen auf Außenstehende etwas surreal wirken, aber das ist unwichtig. Für mich sind sie ein Ansporn, mein Leben zu einem besseren zu machen. Versteht mich nicht falsch, es gibt eine Menge, wofür [...]

Teilen mit:

Mit den Augen eines Kindes – Das Bod.

Bei der heutigen Geschichte hat Klein-Kevin alle Register gezogen. Ein maritimes Drama mit Fantasy-Elementen und Happy End – welche Wünsche bleiben da offen? Das Ganze trägt den Titel "Das Bod." und zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, dass es immer einen Grund gibt, die Hoffnung zu bewahren. DAS BOD. ES WAR EiN MAL EiN BOD [...]

Teilen mit:

Von nun an

(Ich weiß nicht genau, wie das mit diesen Triggerwarnungen funktioniert und ob sowas in diesem Fall nötig ist, aber ich werde im Folgenden unter anderem Themen wie Selbstmordgedanken, Ausweglosigkeit und Autoaggression behandeln. Die eigentliche Aussage ist zwar eine positive, aber vereinzelt werde ich doch sehr deutlich.) Vor ein paar Wochen lag ich noch in voller [...]

Teilen mit:

Die Energiebilanz der Schwarzmalerei

Gestern war ich das erste Mal seit Wochen wieder in der Zivilisation. Dabei sind mir zwei Dinge aufgefallen: Erstens trägt inzwischen bestimmt schon jeder dritte Schwede beim Einkaufen eine Maske, zweitens kann es äußerst aufschluss- und lehrreich sein, auf andere Menschen zu achten. Ich habe mich unter (fremden) Menschen immer ziemlich unwohl gefühlt. Die meiste [...]

Teilen mit:

Von Natur aus Pessimist?

Immer wieder falle ich in alte Muster zurück. Oder sehe ich das falsch? Womöglich erweckt es auch nur den Anschein, weil ich mich schon wieder übermäßig kritisch selbst betrachte. Das hingegen entspräche einem alten Muster. Also falle ich doch zurück. „Ich bin eben von Natur aus Pessimist“ – fast schon bewundernswert, wie einfach man es [...]

Teilen mit:

Es hätte schon lange dämmern müssen

Es hätte schon lange dämmern müssen, dachte er, während er nach Stunden noch immer demselben, scheinbar endlosen Pfad folgte. Es war eine laue Sommernacht und die Stille begann, ihm Unbehagen zu bereiten. Eigentlich war er immer gern allein gewesen – er hatte keine Gelegenheit ausgelassen, das zu betonen – und für eine Weile hatte er [...]

Teilen mit:

Ein bisschen weniger Angst

Was ist das Schlimmste, was passieren kann? Das frage ich mich viel zu selten, in der Regel wäre die Antwort nämlich eine ziemlich ernüchternde. In der Regel würde ich dann nämlich einfach nur mit der Tatsache konfrontiert, unsicher und ängstlich zu sein. Und davor fürchte ich mich. Das Leben ist ein seltsames Geflecht aus Hell [...]

Teilen mit:

Ganz sicher.

Du blickst in den Spiegel und dir gefällt nicht, was du siehst. Ein bisschen weniger von dir und ein bisschen mehr von den anderen und du wärst zufrieden. Ganz sicher. Dir fällt es schwer, Anschluss zu finden. Wirklichen, echten Anschluss. Die Menschen entgegnen dir mit Oberflächlichkeit und du würdest dir wünschen, sie würden die Person [...]

Teilen mit: