Manchmal rufe ich den Regen

Manchmal verliere ich mich in mir selbst und stelle Fragen, die ich längst beantwortet habe –
und manchmal kommt der Regen und ich frage nicht, weshalb.

Manchmal fürchte ich Schemen, denen ich selbst einmal den Schrecken nahm –
und manchmal kommt der Regen und ich fürchte auch die Angst nicht mehr.

Manchmal zweifle ich an, was ich mir selbst schon oft bewiesen habe –
und manchmal kommt der Regen und wäscht mich von jedem Zweifel rein.

Manchmal belüge ich mich selbst, weil mir die Wahrheit zu verlogen scheint –
und manchmal rufe ich den Regen … und ich weiß, der Regen kommt.

Manchmal rufe ich den Regen
                                                        

Kevin Schmidt

Ich wandle zwischen Nostalgie und Zuversicht – das beschreibt mich ganz gut, glaube ich.

10 Kommentare zu „Manchmal rufe ich den Regen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: