Kategorien
1000 Fragen

Ohne Laster und Kopfhaar – 1000 Fragen an dich selbst (21-40)

Ich würde sagen, wir verlieren keine Zeit und machen einfach direkt weiter. Frage Nr. 21 steht an:

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Hm … ein guter Einstieg.
Ja, ist es. Und ich glaube, so geht es fast allen. Es ist mir nicht (mehr) wichtig, was jeder einzelne Mensch von mir denkt, aber es lebt sich doch deutlich angenehmer, wenn man sich im Großen und Ganzen akzeptiert und oder gemocht fühlt. Zumal man sich an irgendetwas orientieren muss, wenn man daran interessiert ist, sich als Person weiterzuentwickeln – und ablehnende Reaktionen anderer können durchaus ein Indikator dafür sein, dass man ein wenig zu egozentrisch agiert. Was nicht heißen soll, dass man sich ausschließlich nach der Meinung anderer richten sollte, aber diese in die eigenen Überlegungen einzubeziehen, schadet definitiv nicht.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Ich mag den Morgen sehr. Vorausgesetzt, man wacht nicht schon mit einer ellenlangen To-do-Liste im Kopf auf. Wobei es selbst dann etwas hat, früh aktiv zu sein. Das Gefühl, den ganzen Tag noch vor sich zu haben, ist ein sehr angenehmes. Ich mag es einfach, Zeit zu haben.
Davon abgesehen liebe ich die Nacht. Die allgemeine Ruhe, aber auch die ganz spezielle und eigene Stimmung, die dann draußen in der Natur vorherrscht. Nächtliche Waldspaziergänge sind etwas Faszinierendes.

23. Kannst du gut kochen?
Nein. Lasst euch nichts erzählen, Leute behaupten häufig, jeder könnte das oder jeder könnte das lernen, aber das ist Quatsch. Ich habe lange versucht, ebenfalls daran zu glauben, doch das stimmt einfach nicht. Die Erkenntnis war schmerzhaft, aber inzwischen komme ich damit klar. 😉

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Ob er meinem Typ entspricht, weiß ich nicht, aber ich favorisiere den Herbst. Die Temperaturen werden wieder erträglicher, die Ruhe kehrt zurück und … ja, der Regen und so. 😀

25. Wann hast du zuletzt einen Tag lang überhaupt nichts gemacht?
Das war irgendwann letzte Woche. Ein ganzer Tag im Bett mit Youtube-Videos. Und Essen. Viel Essen. Das zählt als „nichts gemacht“, oder?

26. Warst du ein glückliches Kind?
Ich weiß es nicht. Anfangs schon, später weniger, glaube ich. Es war jedenfalls selten so, dass ich mich in die Kindheit zurückgewünscht habe. Irgendwie hat es mich immer traurig gemacht, daran zurückzudenken. Das muss aber nicht zwingend etwas mit der Kindheit an sich zu tun gehabt haben.

27. Kaufst du oft Blumen?
Nein, nie. Ich weiß ehrlich nicht, ob ich schon jemals einen Cent für Blumen ausgegeben habe. Doch, wartet, ich habe mindestens einmal Rosen in einer Bar gekauft. 🤔😅

28. Welchen Traum hast du?
Einen? Wenn ich mich auf einen beschränken muss, dann wähle ich ein unabhängiges Leben. Entweder in Selbständigkeit oder als Selbstversorger.

29. In wie vielen Wohnungen hast du schon gewohnt?
Wenn ich Häuser mit einrechne, komme ich auf acht.

30. Welches Laster hast du?
Hm, schwierig. Früher hätte ich bei Lastern im klassischen Sinne sicherlich Alkohol und Zigaretten nennen müssen, heutzutage spielt jedoch beides nur noch eine sehr unscheinbare Rolle in meinem Leben. Ich wähne mich an dieser Stelle also einfach mal frei von Lastern und gehe schnurstracks zur nächsten Frage über. 😉

31. Welches Buch hast du zuletzt gelesen?
Da ich so gut wie nie Bücher lese, werde ich auf diese Frage mit dem letzten Hörbuch, das ich beendet habe, antworten. Angefangen habe ich in letzter Zeit eine Menge, aber wirklich beendet … ich glaube fast, das war „What Does This Button Do?“ von Bruce Dickinson. Unfassbar gut, auch für Menschen, die an ihm als Musiker kein oder weniger Interesse haben. Ich kenne kaum eine inspirierendere Persönlichkeit. Meiner Meinung nach das beste Motivationsbuch überhaupt – und das, obwohl es eigentlich gar keins ist. 🤔

32. Warum hast du die Frisur, die du jetzt trägst?
Warum ich das letzte bisschen Haupthaar, das mir verblieb, auf ein paar Millimeter stutze? Ich möchte nicht darüber reden. 😉

33. Bist du von deinem Mobiltelefon abhängig?
In gewisser Weise vermutlich schon. Ich komme durchaus mal eine Weile ohne es klar, aber es ist mittlerweile schon sehr in meinen Alltag integriert.

34. Wie viel Geld hast du auf deinem Bankkonto?
Genug, um noch eine ganze Weile nicht arbeiten gehen zu müssen. Für das Alter ist damit allerdings noch längst nicht vorgesorgt, Spenden gegenüber bin ich also sehr aufgeschlossen. 😉

35. In welchen Laden gehst du gern?
Ich gehe grundsätzlich nicht allzu gerne einkaufen, aber wenn, dann würde ich sagen, dass ich Rewe an sich am liebsten habe.

36. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Heutzutage wahrscheinlich eine Cola.

37. Weißt du normalerweise, wann es Zeit ist, zu gehen?
Nein. Vor allem früher nicht. Da lag ich teilweise bewusstlos auf dem Boden, habe anschließend aber dennoch weitergemacht.
Allerdings fällt es mir noch jetzt schwer, Abende, Telefonate, Treffen, was auch immer, für beendet zu erklären. Ich warte in der Regel darauf, dass andere das übernehmen. Wobei sich das bereits ein wenig gebessert hat.

38. Wenn du dich selbstständig machen würdest, mit welcher Tätigkeit?
Ich schaue, wohin mein Weg mich führt. Mein Ansatz war aber schon immer etwas Kreatives, und ich könnte mir gut vorstellen, aus meiner Passion für das Schreiben etwas zu machen.

39. Willst du immer gewinnen?
Ja. Es ist zwar unmöglich, immer zu gewinnen, und ich spiele nicht ausschließlich dafür, aber meine Motivation ist definitiv nicht die Niederlage. 😉

40. Gehst du in die Kirche?
Nein.

So, für heute soll es das gewesen sein. Wer sich ebenfalls an diesen kleinen Fragebogen wagen möchte, findet ihn hier in Gänze. Wer an den restlichen, bereits von mir beantworteten Fragen interessiert ist, klickt hier. Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und wünsche euch noch einen wundervollen Tag! Bis zum nächsten Mal. 🙂

Von Kevin Schmidt

Ich wandle zwischen Melancholie, Nostalgie und Zuversicht – ich glaube, das beschreibt mich ganz gut.

18 Antworten auf „Ohne Laster und Kopfhaar – 1000 Fragen an dich selbst (21-40)“

Interessante Antworten. Selbstversorger wäre so mein Ding. Schön irgendwo abseits.
Diese Fragen kursieren schon lange im Netz – aber in unterschiedlicher Zusammensetzung. Paar hatte ich nämlich auch schon.
Bin auf die nächsten gespannt.

In eins-zwei Jahren solltest du die Antworten noch mal lesen – ist irgendwie wie ein Tagebuch.

Gefällt 3 Personen

Echt? Gerade dieses Abgeschiedenheit reizt ja nicht jeden. 😀
Ja, das ist wahr, ein paar sind mir an anderer Stelle auch schon untergekommen. Wobei manche natürlich auch sehr allgemeine Fragen sind. Aber vielen Dank auf jeden Fall, freut mich, dass du auf die nächsten gespannt bist.

Sie irgendwann nochmal zu lesen ist außerdem tatsächlich eine gute Idee. Das könnte sehr interessant werden.

Gefällt mir

Ist es – manchmal kann man sich gar nicht erinnern, dass man solche Antworten geben würde…ist fast so als würde man bei einem anderen schauen…schon interessant.

Ich würde die Abgeschiedenheit echt geniessen. Schön mit Tieren und Pflanzen und nur Natur…

Gefällt 1 Person

Sehr interessant, ehrlich und aufschlussreich. 🙂 Und in vielen Punkten finde ich mich sogar wieder….
Wo ich jedoch komplett konträr bin, ist dein Lieblingsladen. Das ist nämlich genau der, den ich verweigere! Das jetzt jedoch aufzudröseln würde zu lange dauern…. 🙂
Ich suche jetzt mal den Blog mit den ersten 20 Fragen & freue mich schon auf die Nächsten ….
LG Bea

Gefällt 1 Person

Das erinnert mich daran, dass ich die Fragen ja auch mal beantworten wollte. Aber nicht im Blog. Da passen sie irgendwie nicht rein und manches ist mir auch zu privat. Aber die Auseinandersetzung mit sich selbst finde ich spannend. Also muss ich da irgendwann mal ran…

Gefällt 1 Person

Eine interessante Beschäftigung,
deine Fragen und Antworten zu lesen und innerlich abzugleichen. Ich fand deine Antworten interessant, musste bei REWE schmunzeln und wunderte mich bei anderen Antworten über eine gewisse Abgeklärtheit. Kein Laster, hm … auf jeden Fall danke für deine Offenheit.
LG

Gefällt 1 Person

Hi Kevin, das war wieder eine spannende Lektüre – wieder ein schöner Mix aus Humor, Ernsthaftigkeit und nicht Erbsthaftigkeit, aber mit Sicherheit ziemlich ehrlich! Hat Spaß gemacht! In deinem Lieblingsladen findet man mich auch öfter, einen Tag mal gar nichts machen möchte ich vielleicht auch wieder, weiß nur nicht, ob ich einen Tag durchhalte 🙂
Ja, irgendwas mit schreiben machen, wäre dein Ding. Du hast ne gute Art dich auszudrücken, auch wenn du durch die Blume sprichst, man weiß was du meinst!
Viele Sommergrüße, Joana

Gefällt 1 Person

Spannende Lektüre also … vielen Dank! 😉

Ich glaube, ich habe gerade länger überlegt als ich sollte, was du mit „Ernsthaftigkeit und nicht Erbsthaftigkeit“ meinen könntest. Ich habe mich gefragt, worauf du mit „Erbsthaftigkeit“ anspielen möchtest, und was an „Ernsthaftigkeit“ so viel besser sein könnte … bis es plötzlich geklickt hat, und ich kapiert habe, dass du dich einfach nur vertippt hast. Unfassbar, wie verkopft man sein kann … 😅

Ach was, vielleicht läuft man sich dort ja mal über den Weg … 😉

Und zum Abschluss noch einmal vielen Dank – und viele Grüße zurück.

Gefällt 1 Person

Huhu 🙂
also das spannend waar nicht negativ besetzt, ganz im Gegenteil! Da ich diese lange Liste ja auch abarbeite, ist es einfach spannend was ein anderer Mensch, noch dazu wenn er vermutlich etwas jünger ist, so schreibt!
Ja, du hast einen Tippfehler entlarvt – passiert oft, wenn ich mal via Tablet schreibe; ich mag das einfach nicht, nicht zuletzt wegen der Vertipper 😉 Aber so verkopft bin ich auch hin und wieder und ehrlich? Das ist auch gut so *lach
Genieß das Wochenende, viele Grüße 🙂

Gefällt 1 Person

Ich weiß doch. 😀
Etwas jünger? Ich weiß gar nicht, sind wir so weit auseinander?
Ich reite ja eigentlich nicht auf sowas herum, aber weil er mich so verwirrt hat, musste ich das einfach anmerken. 😉
Ebenfalls ein schönes Wochenende und viele Grüße. 🙂

Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s